Benzodiazepine & Z-Drugs

Angstlöser – Beruhigungsmittel – Schlafmittel 

Alprazolam

 

  • Handelsnamen: Xanax, Xanor, Tafil etc.
  • Kategorie: Benzodiazepine
  • Indikationen: Angstzustände, Spannungszustände, Erregungszustände
  • Sexuelle Funktionsstörungen: Ja (häufig)
  • Gewichtsveränderung: Zunahme oder Abnahme (beides häufig)
  • Sehr häufige Nebenwirkungen: Depression, Müdigkeit, Kopfschmerzen, Gedächtnisschwäche, Schwindel, Sprechstörungen, Störung der Bewegungskoordination, Mundtrockenheit, Verstopfungen, Erschöpfung, Reizbarkeit. 

Bromazepam

 

  • Handelsnamen: Lexotanil, Bromazanil, Normoc etc.
  • Kategorie: Benzodiazepine
  • Indikationen: Angstzustände, Spannungszustände, Erregungszustände, Schlafstörungen
  • Sexuelle Funktionsstörungen: Ja (gelegentlich)
  • Gewichtsveränderung: Zunahme (selten)
  • Sehr häufige Nebenwirkungen: keine 

Diazepam

 

  • Handelsnamen: Valium, Psychopax etc.
  • Kategorie: Benzodiazepine
  • Indikationen: Angstzustände, Spannungszustände, Erregungszustände, Zusatztherapie bei Muskelspasmen, Schlafstörungen, Beruhigung vor/nach Operationen oder diagnostischen Eingriffen
  • Sexuelle Funktionsstörungen: Nein (selten)
  • Gewichtsveränderung: Zunahme (selten)
  • Sehr häufige Nebenwirkungen: keine 

Lorazepam

 

  • Handelsnamen: Tavor, Temesta etc.
  • Kategorie: Benzodiazepine
  • Indikationen: Angstzustände, Spannungszustände, Erregungszustände, Schlafstörungen, Beruhigung vor/nach Operationen oder diagnostischen Eingriffen
  • Sexuelle Funktionsstörungen: Ja (gelegentlich)
  • Gewichtsveränderung: keine
  • Sehr häufige Nebenwirkungen: Sedierung, Erschöpfung, Schläfrigkeit. 

Oxazepam

 

  • Handelsnamen: Adumbran, Praxiten, Seresta etc.
  • Kategorie: Benzodiazepine
  • Indikationen: Angstzustände, Spannungszustände, Erregungszustände, Schlafstörungen, akute Alkoholentzugserscheinungen
  • Sexuelle Funktionsstörungen: Ja (gelegentlich)
  • Gewichtsveränderung: keine
  • Sehr häufige Nebenwirkungen: Sedierung, Schläfrigkeit, Erschöpfung. 

Zolpidem

 

  • Handelsnamen: Stilnox etc.
  • Kategorie: Z-Drugs
  • Indikation: Schlafstörungen
  • Sexuelle Funktionsstörungen: Nein (selten)
  • Gewichtsveränderung: Zunahme oder Abnahme (beides gelegentlich)
  • Sehr häufige Nebenwirkungen: keine 

Zopiclon

 

  • Handelsnamen: Imovane, Somnal etc.
  • Kategorie: Z-Drugs
  • Indikation: Schlafstörungen
  • Sexuelle Funktionsstörungen: Nein (selten)
  • Gewichtsveränderung: keine
  • Sehr häufige Nebenwirkungen: keine 
#

Auswahl

Hier sind nur die bei Depressionen, Angststörungen und bipolaren Erkrankungen am häufigsten verwendeten Benzodiazepine und Z-Drugs aufgelistet.

 

Effektivität & Indikation

Benzodiazepine und Z-Drugs sind hoch effektive Medikamente. Sie wirken in der Regel sehr gründlich sowie zuverlässig und dies bereits 20-40 Minuten nach der Einnahme. Bei akuten Angst-, Spannungs-, und/oder Verzweiflungszuständen sind Benzodiazepine alternativlos. Antidepressiv ansich wirken sie jedoch nicht. Z-Drugs sind klassische Schlafmittel.

Rezeptpflicht

Alle hier aufgeführten Medikamente sind rezeptpflichtig. Bestellen Sie auf keinen Fall Medikamente im Internet. Diese sind häufig gefälscht, die Dosisangaben stimmen nicht und sie können unkontrollierbare Nebenwirkungen hervorrufen bzw. Ihren Zustand verschlimmern! Diese Seite ist zudem keine Anleitung zur Selbstmedikation. Sie ist als allgemeine Informationsquelle gedacht und ersetzt keinen Arzt und/oder Psychologen.

 

Abhängigkeit

Benzodiazepine und Z-Drugs machen bereits nach kurzem regelmässigem Konsum (nach ca. 4-8 Wochen)  auch in der vom Arzt vorgeschriebenen Dosierung schwer körperlich und psychisch abhängig. Ein weiteres Problem ist die Toleranzentwicklung (Gewöhnungseffekt). Benzodiazepine und Z-Drugs verlieren bei regelmässiger Einnahme ihre Wirkung. Dies bringt die Gefahr einer Abhängigkeit ohne dass die Medikamente einen positiven Effekt entfalten würden.

 

Entzugssymptome (Auswahl)

Innere Unruhe bzw. Spannung, Schlafstörungen, Angstzustände, Depersonalisation/Derealisation, Zwänge, Paranoia, Wut/Agression, Konzentrationsstörungen, Suchtverlangen, Schmerzen, Taubheitsgefühle, Schwächeanfälle, Grippesymptome, Muskelzuckungen, Tics, Brain-Zaps, Zittern, Schwindel, Reizüberflutung, Durchfall, Juckreiz, Übelkeit, Hautausschlag, Doppelsehen, verschwommenes Sehen, Schwitzen, Gewichtsveränderungen, Mundtrockenheit etc.

Benzodiazepine

& Z-Drugs

Wählen Sie den Wirkstoff aus, zu welchem Sie genauere Informationen benötigen.